Die Klassen 3a/3b hatten in der Schule einen zweitägigen Erste-Hilfe-Kurs.

Wir lernten von der Leiterin, wie man Schürfwunden und stärkere Blutungen stillt. Wenn man einen bewusstlosen Menschen findet, ist die stabile Seitenlage wichtig, um ihm rechtzeitig zu helfen. Man brachte uns bei, wie man eine Kopfwunde richtig behandelt und einen Arm einbindet.

Zum Schluss bekamen wir eine Urkunde und ein kleines Geschenk.

Der größte Teil der beiden Klassen fand den Erste-Hilfe-Kurs sehr gut, weil sie dabei viel gelernt haben.

(Lukas und Linus, Klasse 3b)

Die Klasse 3b war am Mittwoch den 7.7.2021 auf dem Erlebnisbauernhof am Hochberg. Als wir auf dem Bauernhof ankamen, hat uns die Bäuerin begrüßt und die Regeln eines Bauernhofs erklärt: Nicht auf Knöpfe oder Schalter drücken, immer hinter der Bäuerin gehen und nicht hektisch zu den Tieren rennen.

Als Erstes sind wir zu den Kühen gegangen und haben in Säcken gewogen, wie viel eine Kuh am Tag frisst. Eine Kuh frisst 50 kg Futter aus Silage, Heu, Stroh und Gras am Tag, ein Ochse frisst 75 kg. Wir haben mit der Bäuerin die Kühe gestreichelt, gefüttert und gelernt, warum die meisten Kühe auf ihrem Hof keine Hörner haben. Dann gingen wir zu den Kälbern und durften an einer Maschine testen, wie es sich für die Kuh anfühlt gemolken zu werden. Wir konnten auch in den Behälter schauen, in dem noch die frische warme Milch drin war.

Als Nächstes haben wir der Bäuerin beim Frischkäsemachen zugeschaut. Sie hat uns richtig gut erklärt, wie man selber Frischkäse macht. Fast alle haben ein Frischkäsebrot probiert. Katze Beni und eine Babykatze haben wir gestreichelt. Mit Herrn Stief durften wir dann Traktore und andere Fahrzeuge anschauen, darin sitzen und hupen

Als Letztes waren wir auf dem Dachboden einer Scheune und haben mit Silageballen gespielt und sie zerrupft. Der Bauer hat die zerrupften Silageballen mit seiner Mistgabel durch eine Falltür zu den Kühen geworfen. Wir haben die Ziege Hausl gesehen, die Hühner durften wir leider nicht besuchen, weil in der Nähe Füchse sind. Aber wir konnten sie von Weitem sehen. Auf dem Bauernhof gibt es noch einen Hund und zwei Enten.

Zum Schluss haben wir mit Ziege Hausl ein Gruppenfoto gemacht und Nudeln, eine Sonnenbrille, einen Joghurt und Kresse geschenkt bekommen. Es war sehr toll. Den meisten hat es auf dem Heuboden am Besten gefallen. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir nächstes Jahr wieder auf den Bauernhof gehen können.

Franzi und Maja, 3b

Am 1. Oktober durfte die Klasse 3a mit Herrn Blaschke vom Bergwalderlebniszentrum Ruhpolding zu dem Thema „Wild, Wald, Jagd“ Spannendes über die Tiere des Waldes erfahren. Dabei mussten sie Tierlaute erraten und fanden heraus, dass Rehe bellen. Später konnten sie selbst Tiere in Form von lebensgroßen Bildern im Wald finden. Ein besonderes Erlebnis war es dabei, ganz alleine im Stillen einen Waldpfad entlangzugehen. Dass die Tiere sich mit Tarnfarben an ihren Lebensraum anpassen, veranschaulichte Herr Blaschke den Kindern mit einem Jägerspiel. Sehr interessiert ordneten die Schülerinnen und Schüler Tierfelle richtig zu und stellten dem Waldexperten viele gute Fragen.

 

 

An einer vom Bund Naturschutz geförderten Pilzführung durften am 15. Oktober die 3a und die 3b teilnehmen. Von Frau Dr. Ute Künkele lernten sie viel Neues und Interessantes über Pilze unserer Region. Besonders spannend fanden die Mädchen und Jungen dabei den giftigen Knollenblätterpilz. Großen Spaß machte es ihnen außerdem, selbst im Wald hinter der Schule nach Pilzen zu suchen und zu entdecken, wie viele verschiedene Arten es gibt!

 

Um die Haslacher Schulkinder zu noch mehr Bewegung zu motivieren, nahmen die 4. Klässler an der Aktion „Skipping Hearts“ von der Deutschen Herzstiftung teil.

Angeleitet von einem Seilsprung-Coach - und unter Einhaltung der Abstandsbedingungen -wurden in einem einstündigem Kurs verschiedene Spiel-und Sprungvarianten mit dem Sprungseil vermittelt.

Begeistert machten die Kinder alle mit und trainierten so spielerisch auch sportmotorische Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordination.  

Copyright © 2021 Grundschule Haslach. Alle Rechte vorbehalten.