Natur und Umwelt

Wie man alten Dingen, die eigentlich in den Müll wandern sollen, ein neues Leben einhaucht, das haben die Kinder der Notbetreuungsgruppe der Grundschule Haslach am 29.4.2020 ausprobiert.

Anstatt sie wegzuwerfen, wurden aus leeren TetraPaks kleine Pflanztöpfe für Kressesamen gezaubert. Zuerst musste die farbige Beschichtung der TetraPaks entfernt werden, das war gar nicht so leicht! Die Kinder mussten dazu ihre Milchtüte so lange zerknüllen, drehen und knautschten, bis sie weich war. Dann konnten sie die oberste Beschichtung abreißen. Zurück blieb eine Schicht helles Papier, das sich wunderbar mit Wasserfarben bemalen ließ!

Dabei entstanden wunderschöne Muster und Motive. Zu guter Letzt wurden die Upcycling-Pflanztöpfe mit Watte gefüllt und oben drauf kamen noch Kressesamen. Jetzt müssen die Samen zu Hause nur noch fleißig gegossen werden, dann kann schon bald die Ernte beginnen!

 

Das Thema Umwelt-/ Klimaschutz und Nachhaltigkeit liegt aktuell in aller Munde. Das Engagement der Jugendlichen bei „Fridays for future“ lässt erkennen, welchen Stellenwert der Gedanke in den Köpfen unserer Kinder hat. Auch wir als Grundschule möchten uns auf den Weg machen und den Kindern mehr Umweltbewusstsein vermitteln, Zusammenhänge verständlich machen und ihre Eigeninitiative fördern.

Die Grundschule Haslach bewirbt sich vor diesem Hintergrund im laufenden Schuljahr 2019/20 um die Auszeichnung „Umweltschule in Europa/ Internationale Nachhaltigkeitsschule“, die vom Bayerischen Umweltminister einmal jährlich verliehen wird. Dazu beschäftigen wir uns mit den folgenden Themenbereichen.

Themenfeld 1: Schuleigenes Thema „Natur und Umwelt“

Unser Jahresthema „Natur und Umwelt“ wird in den einzelnen Klassen auf verschiedene Art und Weise aufgegriffen. Einige Klassen verzichten bereits auf Heftumschläge aus Plastik und verwenden stattdessen Papierumschläge. Auch das seit Jahren bei den Schülern allseits beliebte „Gesunde Frühstück“, das in allen Klassen einmal monatlich stattfindet, leistet einen Beitrag zur Umweltbildung, wenn man Wert auf regionale und saisonale Produkte aus ökologischem Anbau legt. Die 4. Klasse führte im Oktober einen Projekttag zum Thema „Apfel“ ("Vom Apfel zum Apfelsaft") in Zusammenarbeit mit dem Landschaftspflegeverband durch. Auch die Projekttage stehen dieses Jahr ganz unter dem Motto „Natur und Umwelt“.

Themenfeld 2: Maßnahmen zum Klimaschutz

Auch einen konkreten Beitrag zum Klimaschutz werden wir in diesem Schuljahr leisten. Wir freuen uns sehr, dass die ersten und dritten Klassen als Vertreter der Grundschule Haslach den Anstoß der „AG Umwelt des CHG“ und Claudia Lahr, Elternbeirätin am CHG, aufgreifen und mit dem Pflanzen von Hainbuchen auf einem schulnah und fußläufig gut erreichbaren Grundstück selber zum Thema Klimaschutz aktiv werden können. Mit der Unterstützung von Herrn Fischer, dem Stadtförster in Traunstein, werden am 13. November  fünfzig Hainbuchen gepflanzt, deren Wachstum die Schüler im Laufe der nächsten Jahre vor Ort beobachten können. Auch einen wichtigen Beitrag zur Pflege der jungen Bäume können die Schüler leisten, indem sie das Grundstück in regelmäßigen Abständen pflegen und z.B. Springkraut entfernen etc.

Das Thema „Mobilität im Schulalltag“ beschäftigte die Kinder der vierten Klasse. Auf der Grundlage von Schülerbefragungen erstellten sie im Oktober ein Diagramm, aus dem hervorgeht, wie die Schüler zur Schule kommen. Erfreulich ist, dass die meisten Kinder mit dem Roller, Fahrrad oder zu Fuß zur Schule kommen. Nichtsdestotrotz werden aktuell immer noch viele Kinder mit dem Auto gebracht. In der Schulversammlung stellten die Viertklässler der Schulgemeinschaft ihr Ergebnisse vor. Sie erklärten, dass Kohlendioxid dem Klima schade und motivierten ihre Mitschüler dazu, nach Möglichkeit  auf das Auto zu verzichten.

 

Copyright © 2020 Grundschule Haslach. Alle Rechte vorbehalten.